FDP Sundern

Hallenbad Sundern - positive Entwicklung

Mehr Freizeitwert für Sundern

Mit den Stimmen der FDP Sundern wurden weitere Investitionen für das Hallenbad Sundern getätigt. Nicht nur die Schulen und ortsansässigen Vereine nutzen das Hallenbad aktiv für ihre Zwecke. Auch der Freizeitwert soll im Hallenbad Sundern gesteigert werden.

So wurde in der Vergangenheit zunächst viel Geld in die Modernisierung der Technik investiert. Unter anderem unterstützt nun ein Blockheizkraftwerk die notwendigen Heizmaßnahmen.

Endlich konnte nun auch eine neue Attraktion im Springerbecken installiert werden: ein Kletterturm der besonderen Art. Der Absprung erfolgt aus bis zu 6 Metern Höhe ins kalte Nass und macht riesig Spaß. Sport und Spiel sollen die Besucherzahlen steigen lassen.

Wir freuen uns über diese Maßnahme, sichert sie doch die Wirtschaftlichkeit des Hallenbades und damit den Fortbestand für vielfältige Wassersportmöglichkeiten in Sundern.

Carlo Cronenberg - unser Mann in Berlin

FDP zieht wieder in den Bundestag ein

Neues Bild
Neues Bild
Neues Bild
Neues Bild
Die FDP Sundern gratuliert den neuen Bundestagsabgeordneten Carlo Cronenberg zu seinem Wahlerfolg.

Neues Bild
Neues Bild





Nach wochenlangem Wahlkampf steht das Ergebnis nun fest: Carlo Cronenberg geht für die FDP nach Berlin. Damit hat das Sauerland eine erfahrene Person in Sachen Wirtschaft und Politik im Bundestag.

Für die zukünftige Arbeit wünschen wir Weitblick, Umsicht und die nötige Geduld für diese verantwortungsvolle Aufgabe.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Bildungspolitik

FDP prangert Versagen in Bildungspolitik an

Das Mini-Computer Sponsoring eines Unternehmens in Mecklenburg-Vorpommern hat ein breites Echo hervorgerufen. Insgesamt wurden 100 Klassensätze zu je 25 Mini-Computern zur Verfügung gestellt. Das Bildungsministerium verwies auf eine Investitionssumme ...

Wer folgt auf Meinolf Kühn ?

Beigeordnerter geht in den Ruhestand

Mit der Versetzung in den Ruhestand des 1. Beigeordneten der Stadt Sundern stellt sich die Frage um die Nachfolge.

Die FDP Sundern fordert seit Jahren eine Verschlankung der Verwaltung.

Ausgehend von einer Hierarchie mit drei Ebenen:
1. Ebene = Bürgermeister,
2. Ebene = Beigeordneter,
3 Ebene = 8 Fachbereichsleiter

forderte die FDP Sundern die Abschaffung der zweiten Ebene und deren Neubesetzung.

Durch die Umstrukturierung im Rathaus konnten nun aus den 8 Fachbereichen 5 Fachbereiche neu gegliedert werden und somit auch die Stellen von 8 Fachbereichsleitern auf 5 Fachbereichsleiter reduziert werden.

Da aber der Bürgermeister auch einen stellvertretenden Verwaltungschef benötigt, ist es zwingend erforderlich einen Beigeordneten zu benennen. Wie bereits in vielen Kommunen üblich, wird dieser deshalb einem Fachbereichsleiter zugesprochen. Damit wird die Hierarchie flacher und spart zusätzliche Personalkosten.

Der Fachbereich 1 (Personal und Organisation) in der Stadtverwaltung Sundern betreut die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, befasst sich mit der Personalentwicklung, der Gehalts-, Besoldungs- und Versorgungsabrechnung und betreut die Auszubildenden. Außerdem werden dort Statistiken und Berichte zum Themenfeld Personal erstellt, die der Verwaltungsführung und Politik als Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung gestellt werden.

Die FDP Sundern fordert deshalb eine Ausschreibung für diese Position, die uns die Möglichkeit offen lässt aus mehreren Bewerbern den Besten/die Beste auszuwählen. Eine Eingrenzung der Stellenausschreibung ausschließlich auf einen Volljuristen zu begrenzen, lehnen wir ab.

Wählen gehen - Demokratie leben

Bundestagswahl 2017

Sie haben am Sonntag, den 24.09.2017 keine Zeit, sind im Urlaub oder sonst verhindert?

Bereits jetzt schon können Sie Ihre Stimme für den neuen Bundestag abgeben.

Das Wahlbüro im Rathaus ist zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt. Hier können Sie gegen Vorlage des Personalausweises und der Wahlbenachrichtigung bereits jetzt schon Ihre Stimme abgeben. Eingang über die Mescheder Straße, erste Tür links.

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht für eine echte Demokratie.

- Weniger ist mehr -

Plakatierung zur Bundestagswahl

Auch in diesem Jahr stande
Neues Bild
Neues Bild
n wir wieder vor der Frage, ob wir Wahlplakate im Stadtgebiet aufhängen und wenn ja, wie viele.

Wurden sonst 350 Plakate pro Wahl im gesamten Stadtgebiet auf-und wieder abgehängt, haben wir uns dieses Jahr entschieden zu reduzieren. Mit 150 Plakaten sind wir dann in diesem Jahr an den Start gegangen. Frei nach dem Motto - weniger ist mehr !

Zudem gibt es mittlerweile umfassende Informationen im Internet via Facebook und auf unserer Homepage. Und unser Schaukasten in der Fußgängerzone ist ja auch noch da.

Beeinflussen Wahlplakate Ihre Wahlentscheidung?
Schreiben Sie uns. Wir würden gern Ihre Meinung dazu wissen.

An dieser Stelle sei schon mal den fleißigen Wahlhelfern herzlich gedankt, die alle Plakate verteilt haben und auch nach der Wahl wieder aufräumen. Ehrenamtlich !

Bundestagswahl - Unser Kandidat für den HSK

Carlo Cronenberg

Ich trete an - mit diesem Slogan bewirbt sich Carlo Cronenberg um einen Platz im Bundestag in Berlin.

Mit einer Fahrradtour durch seinen Wahlkreis "Hochsauerland" fand der Auftakt zum Wahlkampf statt.

Wie ist die Tour gelaufen? Die Antwort von Carlo Cronenberg: Echt Sauerland !

Mehr dazu verrät ein Clip auf YouTube:
www.youtube.com/watch?v=OIZhE-70cNgsns=em.

Wolf: FDP-Fraktion bedauert Scheitern einer umfassenden Verfassungsänderung

Dr. Ingo Wolf
Dr. Ingo Wolf, Obmann der FDP-Landtagsfraktion in der Verfassungskommission des Landtags, erklärt zu dem Ergebnis der Gespräche: „Die FDP-Landtagsfraktion bedauert, dass zwischen den Fraktionen bislang keine Verständigung für eine umfassende Verfassungsänderung in NRW gefunden werden konnte. Dass um den besten Weg und einen gemeinsamen Kompromiss der Fraktionen gerungen wird, ist jedoch kein ungewöhnlicher parlamentarischer Vorgang. Aus Sicht der Freien Demokraten ist bedauerlich, dass weder die Einführung einer strikten Schuldenbremse sowie insbesondere einer Individualverfassungsbeschwerde bei landesrechtlichen Verstößen gegen Verfassungsrecht  -wie sie etwa in bereits in Baden-Württemberg gilt - vereinbart werden konnte. Es hätte dem größtem Bundesland gut zu Gesicht gestanden, einen individuellen Rechtsschutz für seine Bürgerinnen und Bürger in der Verfassung zu verankern. Den Menschen in NRW bleibt nun jedoch weiterhin die Möglichkeit verwehrt, bei der Behauptung von...


Druckversion Druckversion 
Suche

Schlaglochmelder - Wo ist die schlechteste Straße in Sundern?

Nachdem nun in Stemel die Straße umfassend saniert wurde, suchen wir "das nächste Schlagloch" im Stadtgebiet Sundern. Helfen Sie uns Missstände und Schlaglöcher im Stadtgebiet zu finden, damit diese beseitigt werden können. Wo ist die schlechteste Straße im Stadtgebiet? Wir werden die Informationen umgehend an die Verwaltung der Stadt Sundern weiterleiten.

Gehören Sie zu den 6 % der Bevölkerung, die sich politisch engagieren?


STELLENAUSSCHREIBUNG: Wir suchen für einen Ausschuss eine "Sachkundige Bürgerin" / einen "Sachkundigen Bürger" als Stellvertreter des Ausschussmitgliedes. Sachkundige Bürger arbeiten in einem bestimmten Sachgebiet, in einem sogenannten Ausschuss mit. Der Fachausschuss leistet unter anderem Vorarbeit für die Ratssitzungen. Der Ausschuss tagt in der Regel 4 bis 5 mal pro Jahr. Sie sind automatisch Mitglied der Fraktion und nehmen an den monatlichen Fraktionssitzungen teil. Sie beraten und unterstützen die Ratsmitglieder mit ihrem Fachwissen. Sachkundiger Bürger/sachkundige Bürgerin vor Ort kann jeder werden, der mindestens 18 Jahre alt ist und seinen Wohnsitz in Sundern hat. Diese Aufgabe ist ein Ehrenamt. Sie möchten bei uns mitarbeiten? Dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns über kreative Köpfe und aktive Menschen.

Facebook


TERMINE

21.11.2017Fraktionssitzung im Rathaus Sundern12.12.2017Fraktionssitzung im Rathaus Sundern» Übersicht

Kontakt zur Fraktion

Sie haben Fragen oder Anregungen zur Politik in Sundern und Umgebung? Dann können Sie sich gerne an unseren Fraktions-Verteiler info@fdp-sundern.de wenden.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Positionen